Wir sind vom Mars.

Kennst du diese Verbundenheit, die man spürt, wenn man Fremde sieht und sich gleich denkt, er ist wie man selbst?

Auch wenn es nur Dreads sind, die man gemeinsam hat. Man lächelt sich so tief an. Vom ganzen Herzen. Bestaunt die blinkenden Perlen.. und die langen gepflegten Dreads, und dann fällt einem in dem Moment ein.. man hat irgendwo unbedingt einen Seelenpartner, und vielleicht ist es dieser tolle Typ mit den blonden langen glänzenden Dreads auf dem blauen Rad.

 

Mal was anderes, warum lieben manche Menschen Dreads?
Wie ein kleines süßes Tierchen. Oder wie eine Handtasche für Frauen. Man kriegt richtig Schmetterlinge im Bauch, wenn man an Dreads denkt.

Schon krank. o___O 

14.12.08 21:13
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nazuki / Website (15.12.08 23:01)
Sowas hat doch jeder mal erlebt, dass man eine Person auf den erasten Blick sympatisch findet oder auch das Gegenteil. Wie man auch in vielen Zeitschriften und so lesen kann ist der erste Eindruck schon eine wichtige Sache. Aber man sollte sich finde ich nicht unbedingt immer darauf verlassen. Man sollte die Person dann doch erst besser kennen lernen. Und dann merkt man ja auch ob man sich wirklich so ähnlich ist. Oder sich ergänzt.
Und zu der anderen Sache, jeder hat doch so seine Fabels. Da ist es doch egal was es ist, dass ist eh bei jedem wunterschiedlich.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


CREDITS: chaste ; yvi ; icon
Gratis bloggen bei
myblog.de